Zentralheizung - Zweirohranlage

Zentralheizung - Zweirohranlage

Systembeschreibung

Zweirohrsysteme zur Wärmeverteilung sind in Europa am weitesten verbreitet. Über Vor- und Rücklaufleitung werden die Heizkörper parallel geschaltet und mit der gleichen Vorlauftemperatur versorgt. In modernen Gebäuden erfolgt die Verteilung üblicherweise hori­zontal: Dabei wird jede Wohnung mit einem eigenen Strang versorgt. In Bestandsanlagen trifft man dagegen häufig noch auf eine vertikale Verteilung, bei der Vor- und Rück­lauf­leitungen durch mehrere Etagen führen.

Hydraulischer Abgleich

Für moderne Zweirohranlagen mit drehzahlgeregelten Pumpen empfiehlt sich der hydraulische Abgleich über automatische Differenzdruckregler. Diese sorgen für konstante, vorein­gestellte Drücke und in Verbindung mit voreinstellbaren Thermostatventilen auch für den rich­tigen, verbraucherspezifischen Volumen­strom und damit die richtige Wärmeverteilung. Hierdurch wird ein Höchstmaß an Komfort und Energieeinsparung erreicht.

 

Dynamische Lösungen:

Automatische Differenzdruckregler Kombi-Auto und Kombi-3-Plus mit Membranregler für Anwendungen von DN10 bis DN100

Kombi-Auto Kombi-S Kombi-3-Plus Kombi-Auto XXL
Kombi-Auto
Kombi-S
Kombi-3-Plus Kombi-Auto

Statische Lösungen:

Statische Strangregulierventile für Anwendungen von DN10 bis DN400


Kombi-3-Plus Kombi-2-Plus Kombi-F
Kombi-3-Plus Kombi-2-Plus Kombi-F